30. Juni 2020: Führungsalarm, Notfall-Türöffnung

Am späten Abend des 30. Juni 2020 wurde die Führung der Abt. Reudern und die Kameraden der Abt. Stadtmitte zur Notfall-Türöffnung in die Fellhornstraße in Reudern alarmiert.

Glücklicherweise konnten die Bewohner die Türe selbstständig öffnen und waren wohlauf. Somit war kein Eingreifen durch die Feuerwehr notwendig.

Im Einsatz: Führung Abt. Reudern, LF 20 Abt. Stadtmitte

30. Juni 2020: Übungsbetrieb in Kleingruppen startet

Nach dem kompletten Lockdown durch den COVID-19 Virus haben auch wir nun begonnen, in kleinen Gruppen zu üben.

Schwerpunkt ist aktuell das Bedienen von Pumpen und Aggregaten an unseren Fahrzeugen. Selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln wie Abstand und Mund-Nasen-Schutz.

Trotz der aktuell anlaufenden Übungen befindet sich die Feuerwehr als sicherheitsrelevante Organisation weiterhin in einer absoluten Sondersituation, um die Einsatzbereitschaft zu jeder Zeit aufrecht zu erhalten.

21. Juni 2020: Nachruf Dieter Eppinger

Leider müssen wir Euch mitteilen, dass unser Feuerwehrkamerad und langjähriger Jugendwart Dieter Eppinger am 18.06.2020 im Alter von 61 Jahren verstorben ist.

Dieter war von 1982 bis 1987 Jugendwart in Köngen und seit 1988 Jugendwart der Abt. Reudern. Er war maßgeblich beteiligt an der Gründung der Jungendfeuerwehr in Reudern. In der Zeit von 2010 bis 2014 war er Stadtjugendwart der Gesamt-Jugendfeuerwehr Nürtingen. Er gehörte seit 1988 dem Abteilungsausschuss an und begleitete von 2006 bis 2016 das Amt des Schriftführers.

Wir haben mit Dieter einen loyalen, pflichtbewussten und engagierten Kameraden verloren und sind in Gedanken bei seiner Familie und trauern mit ihnen.

Die Urnenbeisetzung wird im engsten Familienkreis statt finden.

19. Mai 2020: Brandmeldealarm, Medius Klinik

Am Nachmittag des 19. Mai 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Stadtmitte und Abt. Reudern durch die ausgelöste Brandmeldeanlage zur Nürtinger Medius Klinik auf den Säer alarmiert. Durch die Einsatzleitung wurde ein Defekt an einem Kompressor festgestellt, welcher die Brandmeldeanlage auslöste. Somit war kein Eingreifen durch die Feuerwehr notwendig.

Im Einsatz: LF 8/6, Löschzug Abt. Stadtmitte

17. Mai 2020: Hilfeleistung 1, Ölspur

Am sonnigen Nachmittag des 17. Mai 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Reudern zu einer Ölspur auf die Bundesstraße 297 alarmiert. Aufgrund eines technischen Defekts trat an einem Fahrzeug eine größere Menge Motoröl aus. Die Ölspur wurde abgestreut und entsprechende Gefahrschilder aufgestellt.

Im Einsatz: TSF-W, SW 2000, Anhänger

22. April 2020: Veranstaltungen abgesagt

+++ Breaking News +++

Aus aktuellem Anlass wird unsere Schauübung am 08.05.2020 und unsere Sonnwendfeier + Oldtimertreffen am 20. + 21.06.2020 abgesagt. Speziell die Absage der traditionellen Sonnwendfeier fällt uns sehr schwer, ist aber zum jetzigen Zeitpunkt für uns die richtige Entscheidung.

Nichtsdestotrotz sind wir natürlich trotz des erheblichen Einflusses durch COVID-19 zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit um den Bürgerinnen und Bürgern Hilfe zu leisten.

Bleiben Sie gesund.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Reudern

13. April 2020: Brandmeldealarm, Medius-Klinik Nürtingen

Am späten Abend des 13. April 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Stadtmitte und Abt. Reudern durch die ausgelöste Brandmeldeanlage zur Medius-Klinik nach Nürtingen alarmiert.

Durch die ersteintreffenden Kräfte wurde umgehend die Lage Vorort erkundet. Glücklicherweise konnte festgestellt werden, dass die Brandmeldeanlage durch unkontrolliert austretenden Wasserdampf ausgelöst hatte und es zu keinem Feuer kam.

Im Einsatz: LF 8/6, Löschzug Abt. Stadtmitte, TSF-W Löschzug 3

23. März 2020: Hilfeleistung 1, Ölspur

Am frühen Abend des 23. März 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Reudern zu einer Ölspur in die Stephanstraße alarmiert. Vorort stellte sich heraus, dass sich die Ölspur über die Reuderner Straße, Stephanstraße, Marbachweg und anschließend in Richtung Oberboihingen erstreckte. Die Ölspur wurde durch die ausgerückten Kräfte im Ortsgebiet abgestreut. Im weiteren Verlauf wurden die Kräfte mit einem Spezialfahrzeug der Fa. Gross unterstützt.

Im Einsatz: TSF-W, Anhänger

18. März 2020: Brandmeldealarm, Medius Klinik Nürtingen

Am Nachmittag des 18. März 2020 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Stadtmitte, Löschzug 3 und Abt. Reudern zum Brandmeldealarm in das Schwesternwohnheim der Medius Klinik Nürtingen alarmiert.

Durch den Einsatzleiter und den ersten Angriffstrupp konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Glücklicherweise handelte es sich um einen Fehlalarm.

Im Einsatz: LF 8/6, Löschzug Abt. Stadtmitte , TSF-W Löschzug 3

14. Februar 2020: Hauptversammlung Abt. Reudern

Die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen, Abt. Reudern hielt kürzlich ihre Jahreshauptversammlung ab.

Abt. Kommandant Hans-Joachim Zeitler konnte neben seinen Feuerwehrkameradinnen und -kameraden den Ortsvorsteher Bernd Schwartz, den Stadtbrandmeister Ralf Bader, sowie 4 anwesende Ortschaftsräte begrüßen.

Jugendfeuerwehrwart Dieter Eppinger blickte in seinem Bericht auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Neben den normalen Übungen wurden im letzten Jahr abwechslungsreiche Aktionen unternommen. Der Besuch im Fildorado in Filderstadt, die Teilnahme am Kreiszeltlager in Deggingen und auch die gemeinsame Übung mit der Jugendfeuerwehr Oberboihingen sind nur ein kleiner Auszug des vergangenen Jahresprogramms. Außerdem hat die Gesamtjugendfeuerwehr Nürtingen in gemischten Gruppen die Jugendleistungsspange erworben, bei welcher auch unser Jugendfeuerwehrmitglied Johannes Pfitzenmeier erfolgreich teilnahm.

Da der Kassier Alexander Eppinger krankheitsbedingt nicht nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, wurde der Kassenbericht von Markus Besemer vorgetragen. Markus Besemer hat bis auf weiteres die Kassenverwaltung der Abt. Reudern übernommen.  Im Anschluss wurde von den Kassenprüfern Roland Schmidt und Friedemann Kurz eine gut geführte Kasse bescheinigt, so dass der Entlastung durch die anwesenden Kameradinnen und Kameraden nichts im Wege stand. Friedemann Kurz, welcher bereits seit 25 Jahre als Kassenprüfer tätig ist, hatte vor der Hauptversammlung seinen Rücktritt erklärt. Abteilungskommandant Hans-Joachim Zeitler dankte ihm für sein außergewöhnliches Engagement und überreichte ihm ein Weinpräsent. Im Anschluss wurde nach Feuerwehrsatzung §17 Abs. 5 Sven Gschweng als Kassenprüfer von der Hauptversammlung bestellt.

Abteilungskommandant Hans-Joachim Zeitler blickte in seinem Bericht auf das vergangene Jahr zurück.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Reudern wurde im Jahr 2019 zu 6 Alarmen alarmiert. Diese setzten sich aus 2 Brand-, 2 Hilfeleistungs- und 1 Gefahrguteinsatz des Gefahrgutzugs Nürtingen zusammen. Außerdem musste zu 1 Fehlalarm ausgerückt werden. Das Jahr 2019 ist ein verhältnismäßig ruhiges Jahr. Im Durchschnitt wird die Abt. Reudern zu 16 Einsätzen pro Jahr alarmiert.

Die Personalstärke der Wehr belief sich zum Jahresende auf 43 Kameraden in der Einsatzabteilung, 10 Jugendfeuerwehrangehörige und 5 Mann in der Altersabteilung. 

Weiter wurde berichtet, dass 2019 32 Übungen abgehalten wurden.

Des Weiteren ging der Abteilungskommandant auf die verschiedenen Aktivitäten des abgelaufenen Jahres ein. Neben dem Einsatz- und Übungsdienst wurden beispielsweise der 4-Tages-Ausflug nach Südtirol und der Familientag veranstaltet, aber auch am Tennisturnier des TC Reudern und Vereinspokalschießen der Schützengilde Nürtingen teilgenommen. Für die Reuderner Bevölkerung waren sicherlich die Schauübung und der 2 tägige Tag der offenen Tür ein Highlight.

 

Auch die Altersabteilung war im Jahr 2019 fleißig unterwegs. Ob mit der S-Bahn nach Herrenberg oder zur Besichtigung des Anhängerherstellers König nach Gauingen; die Kameradschaftspflege kam nicht zu kurz.

Nach der Entlastung der Führung durch Ortsvorsteher Bernd Schwartz wurden folgende Kameraden geehrt:

Für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurde Christian Pfitzenmaier, Jens Lohrey-Bütikofer und Alexander Schmidt geehrt.

Auch einige Beförderungen standen auf dem Programm. So wurde Markus Besemer, Robert Libert und Felix Pfitzenmaier zum Oberfeuerwehrmann, Christian Pfitzenmaier, Jens Lohrey-Bütikofer und Alexander Schmidt zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Zum Abschluss bedankte sich der Abteilungskommandant bei Ortsvorsteher Bernd Schwartz, den Damen der Ortsverwaltung und den Damen und Herren des Ortschaftsrates, sowie bei Stadtbrandmeister Ralf Bader, seinem Stellvertreter Benjamin Feuchter und bei seinen Feuerwehrkameraden für die entgegengebrachte Unterstützung im vergangenen Jahr.

Ortsvorsteher Bernd Schwartz würdigte in seiner Ansprache den Einsatz der Feuerwehr. Er dankte für den Einsatz und den erbrachten Zeitaufwand zum Wohle der Allgemeineinheit.

Stadtbrandmeister Ralf Bader ging in seinen Schlussworten auf das vergangene Jahr, sowie auf die zukünftigen Aufgaben der Feuerwehr Nürtingen ein. 

Auch der stellvertretende Abteilungskommandant Benjamin Feuchter bedankte sich in seiner Rede bei den Kameraden für die gute Zusammenarbeit. Auch würdigte er diejenigen, welche nicht immer im Vordergrund stehen und dankte den Partnerinnen und Partnern der Feuerwehrkameradinnen und -kameraden, dass sie das nötige Verständnis aufbringen.

Bild zeigt v.l.n.r.: Felix Pfitzenmaier (OFM), Ralf Bader (Stadtbrandmeister), Alexander Schmidt (HFM), Markus Besemer (OFM), Christian Pfitzenmaier (HFM), Bernd Schwartz (Ortsvorsteher), Jens Lohrey-Bütikofer (HFM), Benjamin Feuchter (stellv. Abteilungskommandant), Hans-Joachim Zeitler (Abteilungskommandant)